Startseite
Seite: empfehlen drucken durchsuchen

Lexikon - Hartholz

Impressionen & Ideen Hochbeet - Bausatz aus 27 mm Bohlen
komplett mit Noppenfolie zum Auskleiden Höhe ca. 80 cm, Breite 100 cm, Länge 150/ 200 cm, Lärche/Douglasie
jetzt beim Sägewerk Ihringer Waldkirch
jetzt anfragen
Impressionen & Ideen Pflanztisch - Bausatz aus 27 mm Bohlen
und 90 x 90 mm Kantholz komplett mit Noppenfolie zum Auskleiden, Höhe 96 cm (Rollstuhlgerecht), Breite 60 cm, Länge 100/125/150 cm, Lärche/Douglasie
jetzt anfragen
Impressionen & Ideen Gartenzaun
Selbstgebauter Gartenzaun mit Blumenkästen verschönert - die Bretter dafür bekommen Sie bei Sägewerk Ihringer, Waldkirch
jetzt anfragen
Impressionen & Ideen Brennholz
Holz als Energiespender. Kennen Sie diese angenehme, wohlige Wärme?
jetzt anfragen
Impressionen & Ideen Riffeldielen
Riffeldielen mit Einbauspot - langlebig und schön. Ideal für den Einsatz auf Terassen oder im Poolbereich.
jetzt anfragen
Impressionen & Ideen Große Auswahl
Sie haben Fragen zur richtigen Wahl des Holzes? Im Sägewerk Ihringer Waldkirch hilft man Ihnen weiter!
jetzt anfragen

Als Hartholz bezeichnet man im Allgemeinen Hölzer, die sehr hart und schwer sind. Durch langsames Wachsen sind die Fasern sehr dicht und hart. Die Bearbeitung von Hartholz ist daher auch sehr schwer. Seine hohe Dichte macht es aber besonders als Bauholz interessant.

Man kann pauschal keine Holzsorte generell als Hartholz einstufen. Für die Faserdichte sind neben der Holzsorte auch die Witterungsbedingungen entscheident. So ist eine Birke hierzulande meist ein sehr weiches Holz. Ist sie jedoch z.B. im Norden Skandinaviens gewachsen, wo der jährliche Zuwachs Klimabedingt gering ist, liegen die Jahresringe sehr eng und das Holz kann dort sehr Hart sein.

Hartholz eignet sich besonders gut für ein Feuer im Kamin. Durch seien hohe Dichte hat es einen besseren Brennwert als Weichholz. Ebenfalls der hohen Dichte geschuldet enthält Hartholz sehr wenig Harz und verbrennt dadurch deutlich ruhiger.



zum Holzlexikon